• piaschlueter

Weihnachtsproduktivität nutzen

Im Dezember geht es oft beruflich beschaulicher zu. Die meisten Menschen befinden sich bereits gedanklich bei der Familie, im Geschenkekaufen oder vor dem Glühweinstand. Jetzt ist es so einfach wie nie, positiv herauszustechen.

Studie bestätigt: Produktivität nimmt ab

Google Consumer Surveys gab 2018 bei Peakon eine Studie in Auftrag, die bestätigte, dass die Produktivität um die Weihnachtszeit ihren Tiefpunkt erreicht. Für die Studie wurden über 15.000 Angestellte zwischen 18 und 64 Jahren in den USA, Deutschland, Großbritannien und Skandinavien zu ihrer Motivation während der Vorweihnachtszeit befragt. Für bis zu 10 Prozent von ihnen beginnt Weihnachten bereits am 1. Dezember. Mitte Dezember haben bereits bis zu 40 Prozent in den Weihnachtsmodus geschaltet.

Gar jeder zweite Deutsche plant während der Arbeitszeit die Weihnachtstage und rund 15 Prozent kaufen während der Arbeitszeit online Weihnachtsgeschenke. Die lockere Weihnachtstimmung sorgt dafür, dass sich mehr als jeder zehnte nicht mehr an die Arbeitszeit hält. Peakon geht davon aus, dass Weihnachten die Wirtschaft Milliarden kostet.


Zeit herauszustechen

Die Studie macht deutlich: Die Vorweihnachtszeit ist der perfekte Zeitpunkt, um mit geringem Aufwand positiv aufzufallen. Wenn Du jetzt Deine Motivation auf dem Niveau des Restjahres halten kannst, wirst Du automatisch zu den Leistungsträgern gehören. Das Wissen darum verschafft Dir einen Vorteil. In der Vorweihnachtszeit kannst Du punkten, wenn Du Engagement zeigst, weil Deine Vorgesetzten anderes zu diesem Zeitpunkt gewohnt sind.

Mache Deine Arbeit so gewissenhaft wie sonst auch. Im Dezember werden die Entscheidungsträgerinnen weniger neue Impulse von den Angestellten erwarten. Wenn Du jetzt mit neuen Ideen und Konzepten zu ihnen kommst, werden sie positiv überrascht sein. Außerdem hast Du eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass für Deine Ideen besonders viel Raum da ist, wenn niemand anders welche vorstellt.

0 Ansichten0 Kommentare

©2020 Sleepful Wellness. Erstellt mit Wix.com