• piaschlueter

Guter Schlaf

Schlaf ist ein leidiges Thema. Wir kriegen oft zu wenig davon. Gehen zu spät ins Bett, können nicht ein- oder durchschlafen. Am Morgen sind wir unausgeruht und uns fällt es schwer energetisch in den Tag zu starten. Rituale können Abhilfe schaffen.



Das stört beim Schlafen!

Uns hindert so einiges an gesundem Schlaf. Vielleicht kommst Du abends nicht ins Bett, weil Du nur noch diese eine Folge Deiner Lieblingsserie schauen willst oder Du auf YouTube und Twitch so lange rumgeklickt hast, bis doch noch etwas Spannendes auftauchte. Es kann aber auch sein, dass Du einfach Probleme hast einzuschlafen, wenn Du ins Bett gehst oder einen leichten Schlaf hast, aus dem Du öfter aufwachst.

Auch Dein Umfeld kann Dich beim Schlafen stören. Die Hauptverkehrsstraße vor der Haustür, auf der auch nachts noch viel Verkehr ist, das Knarzen des Hauses oder die Straßenlaterne direkt vor dem Fenster. Manche kommen auch schlicht abends nicht zur Ruhe, können den Tag nicht abschütteln oder haben die besten Ideen, wenn sie im Bett liegen.


Das hilft beim Schlafen!

Du bist nicht allein, wenn Du zu wenig Schlaf bekommst. Laut der Studie Schlaf gut, Deutschland der Techniker Krankenkasse schläft ein Viertel der Deutschen zu wenig, fast die Hälfte aller unter Vierzigjährigen sind erst nach Mitternacht im Bett und ein Drittel der Berufstätigen ist bereits vor sechs Uhr auf den Beinen.


Rituale finden und in Deine Abendroutine einbetten

Rituale können die Qualität Deines Schlafes fördern. Wenn wir jeden Abend zur gleichen Zeit ins Bett gehen, davor beispielweise immer den gleichen Tee trinken, eine kleine Runde an der frischen Luft drehen und eine Schlafmaske nutzen, können wir unseren Schlaf bewusst beeinflussen. Den Tee und die Schlafmaske kriegst Du von uns, den Spaziergang musst Du aber allein wagen.

5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen