• piaschlueter

Goldene Stunde

Das Telefon klingelt. Kaum ist der Anruf abgehakt, klopft der Kollege und hat eine Frage. Ist sie beantwortet, flattert eine Mail rein, die beantwortet werden muss. So geht es die nächste Stunde weiter. Und geschafft wurde nicht, was vorgenommen war.



Mythos: Multitasking

Ist Multitasking möglich? Hier müssen klare Abstriche gemacht werden. Natürlich kann das Gehirn mehrere Prozesse gleichzeitig verarbeiten. Das meiste davon passiert jedoch unbewusst. Wichtig festzuhalten ist, dass Entscheidungsprozesse immer nur nacheinander ablaufen können. Wenn Du also eine E-Mail mit einem Terminvorschlag und die Frage Deines Kollegen beantworten willst, kann dies nur nacheinander geschehen.

Multitasking im Sinne des Abarbeitens mehrere Aufgaben mit verschiedenen Zielen ist also nur bedingt möglich. Anders verhält sich das bei komplexen Handlungen. Beispielsweise beim Autofahren müssen mehrere unterschiedliche Aufgaben erfüllt werden, die unabhängig voneinander aber mit einem gemeinsamen Ziel stattfinden: Das unfallfreie Ankommen am Ziel.


Tipps für die goldene Stunde

Plane Deine goldene Stunde! Jede Woche am gleichen Tag zur gleichen Zeit mit einem eingestellten Termin. So schaffst Du Routine für die goldene Stunde. Das Umfeld sollte über diesen Termin informiert sein, damit es sich nicht wundert, dass Du in der Zeit weder auf das Telefon noch auf Mails reagierst. Es ist wichtig, dass Du signalisierst, dass Du ungestört sein willst – möglicherweise auch durch eine geschlossene Bürotür.

Wenn Du Dir Deinen wöchentlichen Termin eingerichtet hast, sollte klar sein, dass dieser Termin auch fest ist. Also keine anderen Termine direkt davor oder direkt danach mit der Zeit für konzentrierte Arbeit kollidieren. Verschiebst Du die goldene Stunde öfter, geht die Beständigkeit verloren und bald schon verrät sie in Vergessenheit.

0 Ansichten

©2020 Sleepful Wellness. Erstellt mit Wix.com